Funktionalität in Reinform – „Das kleine schwarze“ Mini-Bad

Manchmal braucht es gerade keine Schnörkel. Manchmal braucht es ein Badezimmer von einer Eleganz, wie sie schlichter kaum sein könnte. Manchmal braucht es eben einfach nur "Das kleine Schwarze": Stilsicher, natürlich und praktisch für jede Gelegenheit.

Der Kunde wünschte sich ein Mini-Bad mit "Chic und Raffinesse". Daraufhin haben unsere Badplaner ein puristisches Kleinod auf 5,1m² Grundfläche entworfen, welches sich hinter großen Luxusbädern nicht verstecken muss. Vielmehr trumpft es durch seine überragende Stilsicherheit so richtig auf. Neben dem hell gehaltenen Waschbereich fasziniert vor allem die schwarze Naturstein-Dusche, welche wie in einem Sog alle Blicke auf sich zieht. Der fensterlose Raum wird durch flächenbündige Deckenleuchten in wundervolle Lichtreflexionen getaucht.

 
Es ist ein wenig wie Yin und Yang. Beides wird durch effektvolle Reflexionen in Szene gesetzt.

Der Waschplatz

Ein Waschbecken, ein Spiegel, ein Wasserhahn: Mehr braucht ein klassischer Waschplatz nicht! Wie man das Ganze aber kunstvoll in Szene setzt, ist eine andere Frage. Für das Kleinraumbad wurde in einer Sonderanfertigung ein massiver Betonwaschtisch gegossen. Dieser steht nun wie ein Fels in der Ecke des Raumes. Der Spiegel wurde für die komplette Fläche über dem Waschtisch maßangefertigt. Einzige Lücke: Ein „ausgefallener“ Auslass für eine gebürstete Edelstahl-Armatur von Fantini: Wasserhahn und Spiegel vereint!

 
Auf das Wesentliche konzentriert und kunstvoll in Szene gesetzt: Ein Waschplatz mit reinster Funktionalität.

Die Dusche

Auch die neue, offen begehbare Dusche besitzt kein unnötiges High-Tech. Sie besticht aber durch wenige klare Details, von denen man den Blick kaum wieder lassen kann. Ein Großteil der Seitenflächen besteht aus schwarzem Naturstein, der in einem feinen Würfel-Mosaik verlegt wurde. Als Ablagefläche für Dusch-Accessoires oder Pflegeprodukte fungiert eine kleine beleuchtete Nische. Das Wasser fließt in eine schmale Ablaufrinne mit Namen "Viega". Besonders gelungen ist auch die Verglasung. Die soliden Scheiben verschwinden "halterlos" und elegant in der Decke. Auch für die "Hardware" der Dusche wurde eine Armatur der Edelschmiede Fantini ausgewählt.

 
Stahl auf Stein: Die Edel-Armatur von Fantini hebt sich perfekt vom dunklen Naturstein-Mosaik ab und besitzt eine praktische Stab-Handbrause. Nicht im Bild: Eine großflächige Kopfbrause um sich einfach mal "berieseln" zu lassen.

Tragen Sie „Das kleine Schwarze“!

Wünschen Sie sich auch ein Bad für jede Gelegenheit? Ob schlicht oder aufwendig, ob linear oder verschnörkelt oder gleich alles zusammen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Badplaner entwerfen für Sie Ihre persönliche Haute-Couture im Badzimmer.

Kontakt

Bitte nennen Sie uns Ihren Namen
Bitte nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse
Optional können Sie uns noch etwas mitteilen
Bitte geben Sie Ihre Adresse an
Bitte geben Sie Ort und Postleitzahl an
Für einen Rückruf geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an

Kontakt

FRICKBadezimmer
Neue Strasse 115
89073 Ulm
Telefon: (0731) 1 55 39 09-0
Fax: (0731) 1 55 39 09-20

Planung

Neben dem Waschtisch und der Dusche befindet sich noch ein von Philippe Starck designtes Duravit-WC im Badezimmer.

Daten und Fakten

* Erläuterungen zu den Kosten finden Sie unter  Was kostet ein Bad?

Eine beleuchtete Nische im "Fels": Das Naturstein-Mosaik ist eine perfekte Mischung aus filigranem Detail und roher natürlicher Ausstrahlung.

Auf Facebook teilen

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG